Das Konzept

Soziales Engagement zeigen mit der Aktion Christophorus!

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht

  • das Akquirieren von Bürgern, die zur Übernahme der aktiven Christophorus-Aufgabe als Mentor, und gewissermaßen als Erzeihungshelfer, eines jungen Menschen bereit und geeignet sind,
  • das Entgegennehmen von Vorschlägen von Schulen, Sozialbehörden und Familien für zu betreuende junge Menschen,
  • unser Bemühen zur profilgerechten Teambildung zwischen Mentor und Betreutem sowie
  • die regelmäßige Durchführung von Mentorentreffen zum Austausch von Erfahrungen und zur Bewältigung akuter Problemfälle.

Bei den Teams wird eine 'Eins-zu-eins'-Beziehung bevorzugt, da eine solche am besten der Entwicklungsförderung des jungen Menschen dient. Dabei sind auch Teilprojekte denkbar, bei denen im Gegenzug ein junger Mensch den aktiven Part eines Mentors übernimmt, um einem 'Alten' zu helfen oder diesem eine Freude zu bereiten. Die dadurch entstehende wechselseitige Beziehung wird beiden Seiten gut tun.

Je nach Betreuungszweck und -erfordernis ist der Einsatz von

  • Urlaubsmentoren,
  • Sportmentoren,
  • Musikmentoren,
  • Ausbildungsmentoren,
  • Lebenshilfementoren,
  • u.a.

denkbar.