Die Ziele

Aktion Christophorus will im Sinne eines erweiterten Generationenvertrages beide Gruppen - vorzugsweise in einer 'Eins-zu-eins'-Beziehung - zusammenführen:

  • Junge Menschen, die im Begriff sind, sich auf ihre erste und zweite Lebensphase vorzubereiten, und
  • die Angehörigen der älteren Generation, die gerade ihr Berufsleben beendet haben und in die dritte Lebensphase (die nachberufliche Zeit) eintreten.

Aktion Christophorus soll dazu beitragen,

  • Werte, Würde und Achtung zu vermitteln und vorzuleben,
  • jungen Menschen bei ihrer gesellschaftlichen und beruflichen Orientierung und Eingliederung zu helfen,
  • eine neue Solidarität zwischen Jung und Alt als Basis für ein besseres und funktionierendes Miteinander zu schaffen und
  • das Bewusstsein der Gesellschaft zu gegenseitiger Hilfe und Akzeptanz zwischen den Generationen zu schärfen.

Senioren bieten auf diesem Wege ihre Unterstützung für Familien an und leisten eine ganz eigene Art der Erziehungshilfe.